10. Erler Oldie-Night am Sa., 5. Okt. 2019

Einlass: 19:00 Uhr/ Beginn: 20:00 Uhr + + + Eintritt: VVK/ AK 12,- €


10. Erler Oldie-Night

Musikalische Zeitreise am 5. Oktober im Erich Kästner-Haus

The Beatles, CCR, T-Rex, Freddie Mercury, Chuck Berry und Elvis auf einer Bühne spielen zu sehen, ist nicht mehr möglich, den Sound dieser legendären Größen an einem Abend aufleben zu lassen aber sehr wohl. Genau das geschieht am Samstag, 5. Oktober ab 20:00 Uhr im Erich Kästner-Haus, wenn dort die nunmehr 10. Auflage der Erler Oldie-Night steigt.

Drei Bands präsentieren eine kulturelle Achterbahnfahrt durch vier Jahrzehnte

Mit den Hits von Bon Jovi, Joe Cocker oder Westernhagen startet die Gelsenkirchener Band „1st April" aus Erle. Die Gruppe die sich am ersten April 2008 formierten. nahm das Gründungsdatum gleich als Bandname. Die Musiker um Frontmann Gitarrist und Sänger Steffen Fleige, wagen sich auch an Titel wie „Hotel California“, „Every breath you take“ oder „Lay down Sally“ heran. Das vielseitige Rock- & Bluesprogramm umfasst Songtitel von Gary Moore, Golden Earring, James Brown oder U2. Somit runden die fünf Musiker das gesamte Repertoire an diesem Abend sehr gut ab.

„Rewind“ – Rolling Stones Cover vom Feinsten

Quer Beet durch den Rock der 60er und 70er Jahre liebt es die Band Nummer zwei - „Rewind“ aus dem Ruhrgebiet. Die fünf Rock`n`Roller haben eine Menge Hits im Programm und schon der Blick auf die Setliste zeigt, was die Jungs so alles drauf haben: "Start me up", "The last time", "Ruby Tuesday", "Brown Sugar", "Honky Tonk Woman", "Angie" oder "Satisfaction" sind nur einige Titel aus dem großen Repertoire.

„The Servants“ - Hommage an die „musikalische Revolution“ der 60er, 70er und 80er

„We  will rock you“  versprachen  einst „Queen“ und  so  halten  es auch  die  Musiker der 60er Jahre Kultband „The  Servants“  – und das bis heute. Die Band aus Gelsenkirchen hat bei der Erler Oldie-Night wieder mal ein "Heimspiel" und setzt auf gradlinigen Rock - präsentiert die größten Hits der erfolgreichsten Live-Bands der Welt wie The Beatles, Rolling, Stones, Beach Boys, T-Rex oder CCR, aber auch Rockklassiker von Status Quo, Deep Purple, van Halen, AC/DC, ZZ-Top, Guns`n`Roses oder Queen.

Die Band um Frontmann, Gitarrist und Sänger Bernhard Wedding. gehört zu den Urgesteinen der „wilden sechziger Jahre“ und ist in der Ruhrgebietsszene längst eine feste Größe. Mit ihrer Musik haben „The Servants“ bereits schon in den 60ern den Nerv der Zeit und der damaligen Generation genau getroffen. Der groovige Sound verführt die Zuhörer zum Mitsingen und Tanzen bei einem Rhythmus, der nicht nur der Band sondern auch dem begeisterten Publikum durch den Körper in die Beine fährt.

“The Servants” hatten die Idee zur Erler Oldie-Night

Aus einer Bierlaune heraus, hatte die Band einst die Idee zur ersten Erler Oldie-Night.

„Als wir 1990 die Veranstaltung ins Leben gerufen haben, sollte es eigentlich eine einmalige Sache werden“ – so Bernhard Wedding, „nun rocken wir schon die zehnte Auflage dieser beliebten Erler Kultveranstaltung und das ist auch gut so“.

 

Bei dem mehr als 4-stündigen Rock-& Beatspektakel werden alle Gäste voll auf ihre Kosten kommen, das verspricht der Förderverein Erich Kästner Haus e.V. als Veranstalter und Mitorganisator. Der Verein sorgt an diesem Abend auch für das Wohl der Gäste. Damit kein Besucher auf dem Trockenen sitzt, gibt’s an der Theke kühle Getränke u.v.m.